ANALOGFERIEN

Prinzip der Analogferien

Heutzutage durchdringen und prägen moderne Kommunikationsmittel (Smartphone, Tablets, E-Mail und Social Media) sowie die allgegenwärtige Online-Verfügbarkeit im Beruflichen wie Privaten unsere Lebenswelten enorm. Dies betrifft gleichermaßen den Großstatdtmensch wie das Landei, die Managerin wie den Hausmann, die junge Studentin wie den gestandenen Berufler.

Unsere Analogferien funktionieren durch Einfachheit und Fokusiertheit im Alltag. Durch ein Sich-Zeit- Lassen, durch Slow-Food, durch Waldspaziergänge, durch gemeinschaftliche Erfahrungen. Anstelle einer permanenten Angespanntheit durch Online-Verfügbarkeit finden wir Ruhe beim Kanufahren oder mit den Händen in der Erde. Statt eines online erworbenen Convenience-Produktes geniessen wir haus- und handgemachte Speisen. Statt eines einsamen Abends vorm Fernseher oder Laptop wärmen wir uns gemeinsam am Lagerfeuer.

Unsere Reise funktioniert durch Weglassen des Digitalen und der Konzentration auf analoge Erfahrungen. Ob individuell oder in der Gruppe, ob Singel oder Familie, mit den Analogferien wird eine Möglichkeit geschaffen, abseits digitaler Coachings oder Einstellungsanalysen, zu entschleunigen, Ruhe und Gelassenheit zu finden, Kraft und Energie zu tanken und eine Balance zwischem realen und digitalen Leben auszupendeln.

n

 n